Australien-Ozeanien.de > Australien
 Überblick   Entfernungen   NSW / ACT   Queensland   Northern Territory   Western Australia   South Australia   Victoria   Tasmania 
4WD, Schotterpiste und viel Staub
 Exmouth 
 Coral Bay 
 Carnarvon 
 Monkey Mia 
 Kalbarri 
 Geraldton 
 Nambung NP 
 (The Pinnacles)
 Perth
 Margaret River 
 Pemperton 
 D'Entrecasteaux NP 
 Walpole 
 Albany 
 Stirling Ranges NP 
  Westaustralien (Western Australia)   <Diashow starten>
Stand 2007

Mit rund 2,5 Millionen Quadratkilometern ist Westaustralien der flächenmäßig größte Bundesstaat. Von den insgesamt gut zwei Millionen Einwohnern konzentrieren sich 75% auf den Großraum Perth, die übrigen leben über eine Fläche von der Westeuropas verstreut. In diesem dünn besiedeltem Staat sind die Entfernungen zwischen den einzelnen (kleineren) Städten und damit den Übernachtungsmöglichkeiten groß.

Im Norden herrscht tropisches, im Südwesten ein mediterranes, mildes Klima. Der große Bereich dazwischen ist sehr trocken mit angenehm niedriger Luftfeuchte und nicht nur während des australischen Sommers extrem hohen Temperaturen. Die "heißeste Stadt Australiens" liegt in WA: Marble Bar, etwas östlich von Port Headland.

Wichtigste Industriezweige sind Landwirtschaft und Bergbau. In den zahlreichen Minen werden u. a. Kohle, Aluminium, Eisenerz, Zink, Nickel, Gas, Öl, Gips, Gold und Diamanten gewonnen. Die in den letzten Jahren (vor 2007) stark gestiegenen Weltmarktpreise für Rohstoffe beschehrten Westaustralien ein kräftiges Wirtschaftswachstum.

Einige der Sehenswürdigkeiten in Westaustralien:

(Ziele in grauer Schrift wurden noch nicht bereist und sind hier nur der Vollständigkeit halber aufgeführt.)

The PinnaclesDie Entfernungen zwischen den Attraktionen sind riesig; Fahrten durch die Weiten Westaustraliens lassen die kostbare Urlaubszeit dahinschmelzen. Lediglich Perth und der Südwesten benötigen zur Erkundung eine überschaubare Fahrstrecke. Von Perth nach Norden fährt man etwa drei Stunden zum Pinnacles Desert, weitere fünf nach Kalbarri, vier von Kalbarri nach Monkey Mia, dann gut sechs Stunden nach Coral Bay und nun noch einmal über 1,5 Stunden bis Exmouth (ohne Erkundungsfahrten vor Ort!). Falls Sie sich die Route Perth-Broome für Ihren dreiwöchigen Australienaufenthalt ausgeguckt haben, liegt nun die halbe Strecke hinter Ihnen. Und hier kommt Haken Nummer eins: Einwegmieten sind in diesem Teil Australiens unverhältnismäßig viel teurer als die Rückgabe des Autos am Ort der Anmietung. Durchforsten Sie das Internet vor der Abreise nach günstigen Angeboten, wenn Sie die Strecke nicht wieder zurückfahren möchten. Haken Nummer zwei: Mit dem Mietwagen vieler Verleihfirmen darf man nicht weiter als bis Carnarvon fahren. Durch diese vertraglich festgelegte nördliche Grenze kommt man also noch nicht einmal bis zum Ningaloo Reef. Für die PKW anderer Firmen gilt diese Grenze nicht. Eine Klausel unterschreibt man aber bei allen renomierten Autovermietern: Kein Mietfahrzeug darf in das Nördliche Territorium gefahren werden.

Green's Pool near WalpoleUm die tollen Strände mit dem glasklaren Wasser genießen zu können wählt man als Reisezeit am besten Februar - März. Im November ist das Wasser noch kalt und die Luft häufig noch frisch. Wer die wildflowers in voller Pracht bewundern möchte, muß schon im September-Oktober kommen.

Offensichtlich hat der Boom am Rohstoffmarkt in den letzten Jahren (vor 2007) die Preise wie auch das Preis/Leistungsverhältnis für Übernachtungen verdorben. Obwohl im Vergleich zur Ostküste teuer, waren Unterkünfte in der Nebensaison (November) vielerorts ausgebucht, häufig schmuddelig oder total verranzt!

Der Besuch der westaustralischen Nationalparks ist gebührenpflichtig. Ein für den Aufenthalt in WA allgemein gültiger parks pass (fahrzeugbezogen) ist für den Individualtouristen die cleverste Lösung.


  Perth 
Stand: 2007
Zentrum von Perth

Diese 1,5 Millionenmetropole ist die abgelegenste Großstadt der Welt und gleichzeitig auch eine der schönsten! Vom prächtigen Kings Park mit seinen gepflegten Anlagen hat man einen eindrucksvollen Blick über den Swan River (der an dieser Stelle mehr einem See gleicht) und auf die Skyline von Perth. Das Zentrum läßt sich ohne Stau erreichen. Noch besser ist es, man nutzt den kostenlosen Busservice vom Kings Park ins Zentrum.

schwarze Schwäne vor der Skyline von PerthDer große Park mit seinem botanischen Garten, Abenteuerspielplatz für Kinder usw. lädt zum Relaxen, Sporttreiben, oder zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Auch Open-Air-Hochzeiten finden hier statt.

Die ordentliche und sehr aufgeräumt wirkende Metropole wird durch ein angenehm trockenes, mediterranes Klima begünstigt. Hier ein paar ausgewählte Daten:

  • 8,8 Sonnenstunden pro Tag im Jahresmittel.
  • Knapp 26 Grad durchschnittliche Maximaltemperatur im November bei 10,7 Sonnenstunden am Tag.
  • Die heißesten Monate sind Dezember und Januar mit rund 31,5 Grad und 11,6 Stunden Sonne/Tag
  • Im März liegt das durchschnittliche Temperaturmaximum noch bei knapp 30 Grad, begleitet von 9,5 Stunden täglichen Sonnenscheins.

Merkwürdigerweise sind die Leute im Westen Australiens deutlich weniger freundlich als an der Ostküste.

< TOP >

    

  Perth  -  Bildergalerie

public transport, Perth Fußgängerzone in Perth Fotos aus der City von Perth, aufgenommen im November 2007.
Fußgängerzone, Perth Shopping-Passage London Court, Perth Altenglisch: London Court, eine Einkaufspassage im Tudor-Stil.
Nebenstraße vom Zentrum
Wegweiser im Kings Park Naherholungsgebiet unweit des Stadtzentrums von Perth: Der Kings Park.
Kings Park, Perth Kings Park - im Hintergrund der Swan River (2003).
Weitblick vom Kings Park Kings Park bei traumhaftem Wetter Kings Park 2007.
Skyline Perth Die Skyline von Perth im Jahr 2003.
Relaxing at Kings Park, Perth Relaxen im Kings Park. - Von solchen sauberen und gepflegten Anlagen kann man z. B. in Deutschland nur träumen...
Swan River, Perth Blick vom Kings Park über den Swan River.
Speeding Kills - Western Australia Australian road sign: Eine sehr originelle Methode, die Fahrer vom Rasen abzuhalten...
"Australian ringneck" auf der Hand

"Australian Ringneck" heißt diese Papageienart. Die farbenfrohen Vögel können auf Picknickplätzen wie hier sehr zutraulich sein.

schwarzer Kakadu - Black Cockatoo Die großen und selteneren Black Cockatoos sieht man meist nur hoch oben in den Bäumen.
< TOP >

Informationen und Bilder dieser Seite entstanden November 2003 und November 2007.


Startseite | Australien: Überblick | sitemap | Impressum | Kontakt
Neuseeland | Polynesien | Mediengalerie

Copyright © 2004-2016 by Jürgen Bessei.
All rights reserved.