Australien-Ozeanien.de > Australien
 Überblick   Entfernungen   NSW / ACT   Queensland   Northern Territory   Western Australia   South Australia   Victoria   Tasmania 
 Coober Pedy 
     Opale 
 SA Outback 
 Flinders Ranges
 Port Augusta 
 Yorke Peninsula 
 Southern Flinders 
 Barossa Valley 
 Adelaide 
 Fleurieu Peninsula  
 Mount Gambier 
  Flinders Ranges  (Südaustralien)   <Diashow starten> Reisejahr: 2006

Wegweiser zu WanderungenDer Flinders Ranges Nationalpark ist ein Paradies für Wanderer, Camper, Tierbeobachter WIlpena "Ortseingangsschild"und Naturfotografen. Der Park bietet beste Möglichkeiten, das Outback Australiens zu erleben. Zahlreiche einfache Campingareale (fließendes Wasser, Plumsklos) bieten preiswerte Übernachtungsgelegenheiten. Die erste Wahl ist aber der höchst gepflegte und weitläufige Campingplatz in Wilpena. Die sanitären Einrichtungen werden täglich gesäubert, es gibt beleuchtete Picknickplätze mit fließendem Wasser und Grill, Waschmaschinen usw. Wer kein Zelt dabei hat, kann auch im Motel einige hundert Meter weiter reservieren. Falls Sie noch nie zuvor gezeltet haben, sollten Sie es hier einmal versuchen, das Naturerlebnis im Wüstenklima ist einmalig!

faules Känguru in WilpenaDer Campingplatz ist von Kängurus bevölkert, die sich faul und verschlafen in der Gegend herumräkeln. Nachts werden sie dann aktiv und hüpfen (fast lautlos) umher. Känguru-Köttel vor dem Zelteingang am nächsten Morgen beweisen, wie nahe sie am Zelt waren: ca. 30 cm! - Am Tage ziehen Emus über den Campingplatz, und auch Papageien und Echsen kann man in Wilpena beobachten.

Wilpena ist mit einem normalen PKW über asphaltierte Straßen zu erreichen. Von hier aus führen vorbildlich beschilderte und gepflegte walking tracks in den Wilpena Pound, ein in einem Krater liegenden Hochtal. (Wer möchte, kann einen Rundflug buchen und sich die Landschaft um den "Pound" von oben anschauen.)

Piste in den Flinders RangesAuch für einen großen Teil der Schotterpisten, die durch die Flinders Ranges weiter nördlich führen, ist ein normales Fahrzeug ausreichend. Auf in der Straßenkarte genannten "Other Roads" stößt man dann jedoch schnell an die Materialgrenze und wünscht sich etwas mehr Bodenfreiheit...hüpfendes Känguru

Die beste Reisezeit für den Besuch der Flinders Ranges sind die kühleren Monate wie September/Oktober. Ab November kann es dann schon extrem heiß werden, was längere Touren unmöglich oder zumindest sehr beschwerlich macht.

Selbstverständlich gibt es zur Erkundung der Flinders Ranges noch etwas außerhalb gelegene, weniger empfehlenswerte Übernachtungsmöglichkeiten, auf die man zur Hauptsaison ausweichen kann. Quorn ist in jedem Fall zu meiden; Hawker ist ein vollkommen verschlafenes Nest mit caravan park. Zwischen Hawker und Wilpena gibt es kurz vor dem Parkeingang noch einen caravan park.

Der Flinders Ranges National Park ist nur einer von mehreren Nationalparks in der langen Gebirgsformation. Bei entsprechendem Wetter bietet sich noch ein Besuch des etwas weiter nördlich liegenden Gammon Range National Parks an (Übernachtung in Arkaroola).

< TOP >

    

  Wilpena Pound & Flinders Ranges  -  Bildergalerie

Flinders Ranges - Wilpena
Wilpena - Flinders Ranges Motel Wilpena Motel und Restaurant
Zugang zu Dusche & WC Picknickplatz Die sehr sauberen und gepflegten Einrichtungen von Wilpena.
camper's great breakfast Belagerung beim Frühstück Campingfrühstück vom Feinsten.
Papageien (Sittiche) Papagei in Wilpena Ringnecks nahe des Zeltplatzes. Diese Papageienart ist in küstenfernen Gebieten verbreitet.
ausgebrannter Baum Flinders Ranges - Wilpena
Wilpena Campingplatz Emus in Wilpena Eine Herde Emus zieht über den Wilpena campground.

Wegweiser Wanderweg Die Zentrale der Parkverwaltung des Flinders Ranges Nationalparks ist in Wilpena. Von hier aus starten viele schön angelegte und vorbildlich beschilderte Wanderwege.
Wanderer bei Wilpena Weg zum Wilpena Pound
am Wilpena Pound Wilpena Pound
ausgeschilderter Wanderweg Wanderweg bei Wilpena

Flinders Ranges - Wilpena verschmutztes Känguru Känguru Bildergalerie
Flinders Ranges - Wilpena Flinders Ranges - Wilpena
müdes Känguru interessierte Kängurus
vorsichtiges Känguru zwei Kängurus
springendes Känguru hüpfende Kängurus

Flinders Ranges - Wilpena Flinders Ranges - Wilpena Überblick über die unterschiedlichen Straßenkategorien in Australien. Welches Fahrzeug benötigt man, um sein Ziel zu ereichen?
Flinders Ranges - Wilpena

große Echse Shingleback Lizard Auch Reptilien sind in den zentralen Flinders Ranges um Wilpena zahlreich vertreten. Schlangen sind uns jedoch leider keine begegnet.
Shingleback skink Tannenzapfenechse Besonders exotisch mutet der Shingle-back Lizard ("Sleepy Lizard", im Deutschen "Tannenzapfenechse") an. Mit ihren kurzen Beinen hat diese Echsenart (zur Familie der Skinke gehörend) kaum eine Chance, dem Hobbyfotografen zu entkommen.

Flinders Ranges - Emu Flinders Ranges - Emu und Junge Einige von unzähligen Emubegegnungen in den Flinders Ranges.
< TOP >

Bilder und Informationen dieser Seite entstanden im November 2006.


Startseite | Australien: Überblick | sitemap | Impressum | Kontakt
Neuseeland | Polynesien | Mediengalerie

Copyright © 2004-2016 by Jürgen Bessei.
All rights reserved.