Australien-Ozeanien.de > Südsee/Polynesien > Samoa
Reisejahr: 2006

Samoa - Unterkünfte & Übernachtungsmöglichkeiten

Aus offiziellen Webseiten, Reisebüros und Werbebroschüren gewinnt man den Eindruck, als habe Samoa ein breites Spektrum an Unterkünften zu bieten. Zwar gibt es sie tatsächlich von einfach bis luxoriös, jedoch sind sie nicht gleichmäßig um die Inseln verteilt, sondern meist in Apia gelegen. In Apia gibt es weit und breit keinen Strand, und in Strandnähe sucht man ein schickes Motel oder eine Pension vergeblich.

Für etwas mehr als US$200/Nacht bekommt man im Süden Upolus eine sehr schöne Unterkunft mit Strand in einemCoconuts Resort im Süden von Upolu Resorthotel - vollkommen abgelegen und ohne spannende Umgebung. Auf Upolu gibt es außerhalb Apias nur drei solcher Resorts: zwei im Süden, eines im Westen.

Sehr positiv muß erwähnt werden, das Klimaanlagen auf Samoa verbreitet sind und das feucht-heiße Tropenklima erträglicher machen. Auch sind Mittelklasseunterkünfte in Apia zahlreich vertreten und erschwinglich. Eine ausführliche Liste mit Preisen und Beschreibung erhalten Sie über die Linkseite.


Aggie Grey's Hotel in Apia
Diashow starten
Das wohl bekannteste Hotel auf Samoa (und angeblich die erste Adresse) ist das Aggie Grey's in Apia. So nobel es sein mag: leider liegt direkt an der Hauptstraße.

Um Samoa und den polynesischen Lebensstil richtig kennen zu lernen, muß man das Land auf eine andere Art bereisen: Beach-Fales können fast überall für Beach Fales, Lalomanuwenig Geld gemietet werden. Für 50-80 Tala pro Person und Tag bekommt man so unmittelbar am Strand ein Dach über dem Kopf mit Vollpension. Tropische Früchte sind meist als Zwischendurch-Snack (soviel man möchte) im Preis enthalten! - So romantisch die Beach-Fales auf Fotos und Werbebroschüren ausschauen mögen: Seien Sie sich darüber im Klaren, daß es in der Südsee auch mal regnet oder stürmt, und das häufig auch mehrere Tage am Stück...

Ein einfaches Fale direkt am Strand, Meeresrauschen, sanfter Wind in den Palmenblättern - eine romantische Vorstellung. Sie wird jedoch getrübt, und zwar bei dem Gedanken an die vielen umherlaufenden Hunde, Schweine, Hühner, usw. Auch die Nobelausführung der Fales mit Toiletten ist ehrer selten. Meist bekommt man einfach nur eine Matratze auf den Holzboden gelegt. Die Übernachtung in einem Fale entspricht wohl in etwa dem Zelten auf etwas höherem Niveau...

Vielleicht empfiehlt es sich, auf Upolu alle Unternehmungen und Erkundigungen als Tagestouren von Apia aus zu unternehmen und ein Beach-Fale lieber im Norden von Savai'i zu mieten. Hier gibt es auch die typischen Südseestrände, welche man auf Upolu suchen muß. Die Anlagen sind geschlossener, was Tiere und Kleinkriminelle abhält.

Motel in SavaiiWer Savai'i besuchen möchte und sich so ein Beach-Fale nicht unbedingt antun will, hat vor allem im Osten eine kleine Auswahl an Mittelklasseunterkünften auf erschwinglichem Preisniveau (Euro50/Nacht). Erkundigen Sie sich vor Ihrem Besuch. In dem Western Samoa Visitor Bureau in Apia wird man freundlich beraten, Preise und Verfügbarkeit telefonisch abgeklärt.

 >> weiter >>


Startseite | Australien: Überblick | Australien interaktiv | Neuseeland | Polynesien
Mediengalerie | sitemap | Linksammlung | Impressum | Kontakt

Copyright © 2004-2016 by Jürgen Bessei. All rights reserved.